Gurtpins wackeln oder sitzen locker

Ein bekanntes Problem bei vielen preisgünstigen Instrumenten. Meistens liegt es daran, daß das Bohrloch zu groß vorgebohrt wurde. Einfachste Abhilfe: nicht das Loch mit Steichhözer auffüllen; nein, lieber vom letzten Grillabend Schaschlickholzspieße ( bestehen aus härterem Holz ) mit etwas Leim oder UHU ( ich bevorzuge Sekundenkleber ) einschmieren und mit der spitzen Seite in das Gurtpinloch stecken. Vorher natürlich den Gurtpin abschrauben. Warten bis alles getrocknet ist. Überstehenden Rest des Spießes mit dem Küchenmesser abschneiden und Gurtpin mit Schraube eindrehen. In 90% aller Fälle sitzt er jetzt fest. Eventuell muß man den Vorgang wiederholen wenn das Loch zu groß war.

Schreibe einen Kommentar